Sozialdemokratische Partei Deutschlands Dr. Steffen Eichner
 

 

Persönliche Daten

Wurzeln in Sachsen

  • in Zwickau als Sohn des Bergmanns, Rudolf Eichner und der Friseuse, Ilona Eichner geboren
  • Schulbesuch in Halle und Merseburg

  • Schulbesuch der POS in den "Franckeschen Stiftungen"
  • Besuch der Francke EOS (heute Latina) in Halle
  • Abitur an den Spezialklassen für Chemie der TH in Merseburg gemacht
  • Wehrdienst in der Lausitz

  • Grundwehrdienst bei der Luftabwehr in Döbern bei Forst abgeleistet
  • Studium in Merseburg

  • Chemiestudium an der TH „Carl Schorlemmer“ Leuna-Merseburg
  • Fachstudium mit Spezialisierung Heterogene Katalyse
  • Kinder

  • Cornelius Eichner (Physikstudent an der MLU Halle)
  • Anna Eichner (Studentin Ernährungswissenschaften MLU Halle)
  • nach oben



    Berufliche Entwicklung

    1986-1990
    Wissenschaftlicher Assistent an der Technischen Hochschule Merseburg
  • Sektion Chemie – Wissenschaftsbereich Heterogene Katalyse
  • Einsatz in der studentischen Ausbildung
  • Anfertigen einer Dissertation über Silber-Trägerkatalysatoren zur selektiven Oxydation von Ethylen
  • 1990 - 1994
    Landratsamt Merseburg - Beigeordneter und Stellvertreter des Landrates
  • Aufbau des Umweltdezernates
  • Übernahme der Ämter des Baudezernates im ersten Quartal 1993
  • 1994 – 2001
    Landratsamt Merseburg-Querfurt - 2. Beigeordneter und Stellvertreter des Landrates
  • Leitung des Dezernates Bau/ Planung/ Umwelt
  • Amtsleiter des Amtes für Wirtschafts- und Fremdenverkehrsförderung in Personalunion
  • 2001-2007
    Landratsamt Merseburg-Querfurt - 2. Beigeordneter und Stellvertreter des Landrates
  • Leitung des Dezernates Bau, Planung, Umwelt, Ordnung, Verkehr und Wirtschaft
  • 2007-2008
    Landratsamt Saalekreis - 2. Beigeordneter und Stellvertreter des Landrates
  • Leitung des Dezernates Bau, Planung, Umwelt
  • ab 2009
    Geschäftsführer - T & K INVEST GmbH


    nach oben

    Ehrenämter & Vereine

    ab 1989
    Arbeit in SPD-Ortsvereins- und Kreisvorständen

  • ab 1989 Mitarbeit in verschiedenen Stadt- und Kreisvorständen
  • 2002-06 Kreisvorsitzender Merseburg-Querfurt
  • 2006-12 Kreisvorsitzender Saalekreis
  • ab 2000
    Engagement im SPD-Landesvorstand

  • 2000-08 Beisitzer im Landesvorstand
  • ab 2008 Schatzmeister des SPD Landesvebandes
  • 2008-2013
    Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Stiftung HUMALIOS

    ab 2009
    Stadtrat in Merseburg

  • Vorsitzender der SPD-Stadtratsfraktion
  • Mitglied des Hauptausschusses
  • Mitglied des Umwelt- und Ordnungsausschusses
  • ab 2009
    Aufsichtsrat bei den Stadtwerken Merseburg

    ab 2009
    Aufsichtsrat in der "Merseburger Verkehrs-GmbH" und der "Merseburger Versorgungs- und Verkehrs GmbH"

    ab 2010
    Beisitzer im Vorstand der "AWO Regionalverbandes Halle-Merseburg e.V."

    ab 2011
    Aufsichtsrat bei der "Servicegesellschaft Sachsen-Anhalt Süd mbH"

    ab 2013
    Vorstandsvorsitzender der Stiftung HUMALIOS

    Vereine
    ab 1990 Mitgliedschaft in verschiedenen Vereinen

  • Interessen- und Förderverein Geiseltalsee e.V.
  • Sachzeugen der Chemischen Industrie e.V.
  • Deutsche Lebensrettungsgesellschaft
  • Arbeiterwohlfahrt (AWO Halle-Merseburg)
  • nach oben

    Interessen

    Sport
    Mit sechs Jahren habe ich begonnen, in einem Schwimmverein zu trainieren. Dem Schwimmsport bin ich mein ganzes Leben treu geblieben, als Schüler und Student im Verein, als Rettungsschwimmer bei vielen Einsätzen in Schwimmhallen und an der Ostsee. Heute trainiere ich noch regelmäßig bei der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft in der Schwimmhalle in Merseburg. Darüber hinaus Tauche ich gern und spiele ab und zu Tennis.

    Ob beim "Merseburger Neujahrslauf", beim Fußball, beim Tischtennis oder beim Städtewettbewerb der DAK, wenn es möglich ist, bin ich beim Sport nicht nur als Zuschauer oder "Ehrengast" dabei.

    Morgenrunde im Park Neujahrslauf in Merseburg Städtewettbewerb

    Haustiere
    Im Fühjahr 2013 verstarben meine Lieblingshaustiere Paul und Bart innerhalb weniger Wochen an akutem Versagen lebenswichtiger Organe.

    Freunde Kater Bart Schäferhund Paul

    nach oben